Heiligen Rita aus Cascia aus Holz - mehrfach gebeizt Vergrößern

Heiligen Rita aus Cascia aus Holz - mehrfach gebeizt

Neuer Artikel

45,90 €

Auf meine Wunschliste

Ähnliche oder dazugehörende Produkte / Varianten






Mehr Infos

Statue der Hl. Rita aus Cascia mit Engelsgesicht, Kruzifix in den Armen, geschnitzte Holzstatue; Die Hl. Rita wurde um 1380 in Roccaporena (Cascia) geboren. Der Überlieferung nach war sie ein Einzelkind und wollte sich seit ihrer Jugend Gott weihen, wurde aber auf Drängen ihrer Eltern mit einem jungen Mann von gutem Willen, aber gewalttätigem Charakter verheiratet. Nach der Ermordung ihres Mannes und dem Tod ihrer beiden Kinder litt sie sehr unter dem Hass ihrer Verwandten, die sie mit christlicher Tapferkeit zu versöhnen vermochte. Verwitwet und allein, im Frieden mit allen, wurde sie in das Augustinerkloster der Hl. Maria Magdalena in Cascia aufgenommen. Sie lebte vierzig Jahre lang in Demut und Nächstenliebe, in Gebet und Buße. In den letzten fünfzehn Jahren ihres Lebens trug sie auf ihrer Stirn das Zeichen ihrer innigen Verbundenheit mit dem gekreuzigten Jesus. Sie starb am 22. Mai 1457. Als Thaumaturgen der Gnaden angerufen, wird ihr Körper im Heiligtum von Cascia verehrt, Ziel ständiger Pilgerfahrten. Von Urban VIII. 1627 seliggesprochen, wurde sie am 24. Mai 1900 von Leo XIII. heiliggesprochen. Sie wird als Hl. der Vergebung und Friedensstifterin von Christus angerufen.
Römisches Martyrologium: Die Hl. Rita, eine Nonne, die, mit einem gewalttätigen Mann verheiratet, seine Misshandlungen mit Geduld ertrug und ihn schließlich mit Gott versöhnte. Danach, ihres Mannes und ihrer Kinder beraubt, trat sie in das Kloster des Ordens des Hl. Augustinus in Cascia in Umbrien ein und bot allen ein erhabenes Beispiel der Geduld und der Reue.