Heiliger Florian mit Fahne aus Holz - Natur Vergrößern

Heiliger Florian mit Fahne aus Holz - Natur

Neuer Artikel

34,90 €

Auf meine Wunschliste

Ähnliche oder dazugehörende Produkte / Varianten






Mehr Infos

Hl. Florian mit Fahne, Wasserkrug, er ist Beschützer der Häuser und Schutzpatron der Feuerwehr; Der Hl. Florian, dessen das römische Martyrologium am 4. Mai gedenkt, war ein Offizier der römischen Armee, der in Noricum, dem heutigen Österreich, einen hohen Verwaltungsposten innehatte und in den Tagen des Diokletian für den Glauben den Tod erlitt. In seinen legendären "Akten" heißt es, dass er sich in Lorch den Soldaten des Statthalters Aquilinus stellte, als diese die Christen zusammen trieben, und nachdem er ein kühnes Bekenntnis abgelegt hatte, wurde er zweimal gegeißelt, halb lebendig erschlagen, angezündet und schließlich mit einem Stein um den Hals in den Fluss Enns geworfen. Sein Leichnam wurde von einer frommen Frau geborgen und begraben und schließlich in das Augustinerkloster St. Florian bei Linz gebracht. Später soll er nach Rom überführt worden sein, und Papst Lucius III. schenkte 1138 einige Reliquien des Hl. an König Kasimir von Polen und den Bischof von Krakau. Seit dieser Zeit gilt der Hl. Florian als Schutzpatron Polens, aber auch von Linz, Oberösterreich und der Feuerwehren. In vielen Teilen Mitteleuropas wird der Hl. Florian verehrt, und die Überlieferung über sein Martyrium unweit der Stelle, wo die Enns in die Donau mündet, ist alt und zuverlässig. Viele Heilungswunder werden seiner Fürsprache zugeschrieben und er wird als mächtiger Beschützer bei Gefahr durch Feuer oder Wasser angerufen. Sein Festtag ist der 4. Mai.